Verifikation der beschriebenen Methode

Hallo,

in meinem Beitrag „Über die NAO und AO des Mai zur Zirkulation der Folgemonate“ habe ich diese Methode ausführlich beschrieben. Im Folgenden möchte ich eine Verifikation für den Zeitraum Juni 2018 bis März 2019 durchführen.

Die Analogjahre für den Mai 2018 sind 1989, 1992, 2013, 1982 und 2007 (zur Auswahl siehe oben genannten Beitrag):

Der reale Mai 2018:

Geopotentialabweichung im 300hPa – Niveau im atlantisch – europäischen Raum:

0lQnZhH4sJ

 

Rekonstruktion des Mai 2018 durch Analogjahre:

Y3CxaWo475

Juni 2018 Geopotentialanomalie 500hPa real:

sPmj2td8eZ

Prognose Juni 2018:

_Njz_1O32Q

Juli 2018 real:

sBWiIeq5SK

Prognose Juli 2018:

TXAvN2ebzP

August 2018 real:

9LsTxBXhF1

Prognose August 2018:

WhvKC5iyra

September 2018 real:

pzg67KLNxI

Prognose September 2018:

PwpgXs7hOy

Oktober 2018 real:

iCy2r8wa3r

Prognose Oktober 2018:

Qn_47K7mVJ

November 2018 real:

gd9A2ZHfQE

Prognose November 2018:

TDFM1RTH3H

Dezember 2018 real:

ZmG4eyFybF

Prognose Dezember 2018:

5OBwOYrvde

Januar 2019 real:

SoHYdGi8Kw

Prognose Januar 2019:

C4ONq1pTw5

Februar 2019 real:

I_xhhGZir_

Prognose Februar 2019:

bE5PxyJRJf

März 2019 real:

P2Lpf_ZoxZ

Prognose März 2019:

aTSYG8NR22

November und Januar liegen total daneben, Juni, August, September, Februar und März wurden sehr gut getroffen, Juli, Oktober und Dezember teilweise.

Die Gründe für fehlerhafte Prognosen sind einerseits der Rekonstruktion geschuldet, es ist nie möglich, eine ganz exakte Nachbildung durchzuführen, es bleibt immer ein gewisser Unterschied zur Realität, der sich dann auswirkt.

Zum Zweiten bietet auch die extremste Form der Erhaltungs – und Wiederholungsneigung Ausnahmen (Ausreißer), in diesem Fall der November und der Januar. Trotzdem stellt sich der „Langzeittrend“, hier die positive NAO und AO, schnell wieder ein. In welchem Monat diese „Ausnahmen“ stattfinden, ist vielleicht kurzfristig zu bestimmen (1 Monat vorher?), aber nicht über einen Zeitraum von 5 oder 6 Monaten.

Gruß

KHB